Menü

Nutzen Sie Fördermittel für Ihre neue Heizungsanlage.

Vor dem Hintergrund klimapolitischer Zielsetzungen wird die Installation moderner und umweltschonender Heizungsanlagen auf mehreren Wegen durch Fördermittel unterstützt.

Informieren Sie sich jetzt, welche Möglichkeiten sich für Ihr Vorhaben bieten ­­­und profitieren Sie von einem Zuschuss oder einem vergünstigtem Darlehen.

zur Fördermittelauskunft

BEG – Bundesförderung für effiziente Gebäude

2021 wurden die Förderungen von KfW und BAFA zur "Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)" zusammengeführt. Damit wurde die energetische Gebäudeförderung des Bundes neu aufgesetzt und ein zentrales Element des Klimaschutzprogramms 2030 umgesetzt.

Einzelmaßnahmen zur Modernisierung werden mit einem Zuschuss vom BAFA gefördert. Sanierungen zum Effizienzhaus können über einen Förderkredit der KfW finanziert werden. Auch für den Neubau eines Effizienzhauses 40 der Nachhaltigkeitsklasse kann ein Kredit der KfW Förderbank genutzt werden.

Wichtig: Ihr Antrag für eine Förderung muss vor der Auftragsvergabe gestellt werden.

BEG Einzelmaßnahmen

Für Anlagen zum Heizen mit erneuerbaren Energien, z.B. Wärmepumpen, Biomasseanlagen, Erneuerbare Hybridheizungen oder Solarthermieanlagen, gibt es einen Zuschuss von 10 % bis 30 %. Dieser kann sich um 10 % erhöhen. Auch Maßnahmen zur Heizungsoptimierung (z. B. effiziente Heizungspumpen, ein hydraulischer Abgleich, Leitungsdämmung oder Pufferspeicher) werden mit 15 % bezuschusst.

Weitere Informationen des BAFA

Weitere Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz

Fördermittelauskunft

Wir helfen Ihnen bei der Recherche möglicher Förderungen. Füllen Sie einfach das Formular aus, um umgehend eine Übersicht zu erhalten.

Alternativ nimmt Ihnen das Unternehmen febis sowohl die Recherche als auch die Beantragung ab. Laden Sie sich dafür hier die erforderlichen Unterlagen herunter.

CHECKLISTE FÖRDERGELDSERVICE WOHNGEBÄUDE HERUNTERLADEN

CHECKLISTE FÖRDERGELDSERVICE NichtWOHNGEBÄUDE HERUNTERLADEN