Richter+Frenzel Kompetent seit 1895
  • Professionelle, markenunabhängige Beratung und Planung durch hochqualifizierte Mitarbeiter
  • Erlebbarkeit der Produkte in Badausstellungen voller Ideen
  • Ständig aktuelle Markenware in Top Qualität
  • Seriöse Handwerkervermittlung

Ein festes Datum im SHK-Kalender

21.11.2014

Kat: Presseinformation
Von: Tina Keller-Stadelmann / KS: PR

Die RIFA überzeugte am 23.+24. Oktober Besucher wie Aussteller gleichermaßen

Bereits zum dritten Mal lud der Fachgroßhändler Richter+Frenzel im Oktober seine Partner und Kunden nach Nürnberg zur RIFA ein und bewies damit erneut Innovationskraft. Denn dieses Jahr wurde die Fachmesse gleichzeitig zu einer Kommunikationsmesse. Auf 15.000 Quadratmetern kamen nicht weniger als 230 Aussteller zusammen und nahezu alle waren sich einig, dass das Networking ein wichtiger Pluspunkt der zwei Messetage waren. „Mit über 10.000 Besuchern und einer derart umfassenden Ausstellerriege hat sich die RIFA nun endgültig als festes Datum im SHK-Kalender etabliert“, resümierte Wilhelm Schuster, Vorsitzender der Geschäftsführung von Richter+Frenzel. „Die Branche kann sich bereits jetzt auf eine Fortführung im Oktober 2016 in Nürnberg freuen.“

Die erstmals inmitten der Messestände integrierten Fachprogramme boten eine Vielzahl an anspruchsvollen Themen und Diskussionsrunden. In der Vortragsreihe „Effizienzsteigerung im Handwerk“ behandelten SHK-Experten Schwerpunkte der betriebsinternen Kommunikation sowie die Optimierung des Büroalltags. Sie informierten über neue Richtlinien und Normen, aktuelle Trends und neue Geschäftsfelder. Das Podium neben dem R+F Digital-Messestand bot Fachvorträge rund um die digitale Unterstützung und mobile Lösungen für den Arbeitsalltag. Die beiden Fachforen „Lüften, Dämmen, Klimatisieren“ hosted by AIR+F sowie „Energieeffizienz 3.0“ hosted by dena und geea punkteten durch eine vielschichtige Referenten-Auswahl und spannende Diskussionsrunden. Für weitere Informationen standen die Kooperationspartner der RIFA, die Deutsche Energie-Agentur (dena) sowie die Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea), mit einem separaten Messestand zur Verfügung.

Die in großem Umfang vertretenen R+F-Mitarbeiter sorgten für eine durchweg kompetente und engagierte Beratung. „Zur RIFA muss man gehen“, so ein begeisterter Besucher. „Beziehungen und Kontakte aufrecht zu erhalten, ist in jeder Branche unerlässlich. Für die SHK-Branche ist die RIFA der perfekte Ort dafür.“ Auch die Führungskräfte im Ruhestand sowie die Gesellschafter von Richter+Frenzel wollten sich das große Ereignis nicht entgehen lassen. Mit Öffnungszeiten von 10.00 bis 21.00 Uhr an beiden Tagen war die RIFA zudem die am längsten geöffnete Fachmesse in Deutschland, wie Wilhelm Schuster nicht ohne Stolz bemerkte.