Richter+Frenzel Kompetent seit 1895
  • Professionelle, markenunabhängige Beratung und Planung durch hochqualifizierte Mitarbeiter
  • Erlebbarkeit der Produkte in Badausstellungen voller Ideen
  • Ständig aktuelle Markenware in Top Qualität
  • Seriöse Handwerkervermittlung

Praxisbezogene Unterstützung für das Handwerk

05.08.2014

Kat: Presseinformation
Von: Tina Keller-Stadelmann / KS: PR

Fachmesse RIFA am 23. und 24. Oktober 2014

Wie kann die Produktivität im Arbeitsalltag gesteigert werden? Was tun gegen Fachkräftemangel? Was macht einen attraktiven Arbeitgeber im Handwerk aus? Mit einer anspruchsvollen und hochwertigen Fachmesse bereichert die RIFA die SHK Branche. Vom 23. bis zum 24. Oktober 2014 treffen SHK Handwerker, TGAPlaner und Energieberater im Handwerk in den Nürnberger Messehallen auf über 200 namhafte Markenhersteller und ein umfangreiches Informationsangebot. Kooperationspartner der Veranstaltung sind die Deutsche Energie-Agentur (dena) sowie die Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea), die als gemeinsame Gastgeber zum Fachforum „Energieeffizienz 3.0“ einladen.

Neben Ausstellungen zu den wichtigsten Entwicklungen und Anforderungen der SHK Branche - Welche Trends gibt es? Welche neuen Richtlinien und Normen gibt es z. B. im Bereich Energieeffizienz? - geht es vor allem um die praxisbezogene Unterstützung für das Handwerk. Die angebotene Vortragsreihe „Effizienzsteigerung im Handwerk“ beinhaltet die betriebsinterne Kommunikation sowie die Optimierung des Büroalltags. Zur Sprache kommen Themen wie Mitarbeiterführung, Bindung von SHK-Fachkräften und digitales Marketing. Auf dem Messestand „R+F Digital“ zeigt Richter+Frenzel auf, wie der Arbeitsalltag durch digitale Prozessunterstützung verbessert werden kann. Erläutert wird dieser Themenschwerpunkt ebenfalls durch ganztägige Expertenbeiträge.

Die Energiewende ist nicht nur eine politische Forderung, sondern auch eine große Chance für das Fachhandwerk. Der Markt für energieeffiziente Sanierung wächst: Allein etwa 70 Prozent der Öl- und Gasheizungen in deutschen Kellern sind nicht auf dem neuesten Stand der Technik. „Der Gebäudebestand in Deutschland birgt ein großes Einsparpotenzial: 35 Prozent des Endenergieverbrauchs in Deutschland lassen sich bei Heizung und Warmwasser einsparen“, erklärt Christian Stolte, Bereichsleiter Energieeffiziente Gebäude bei der dena. Die dena ist das Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme. Innerhalb des Fachforums „Energieeffizienz 3.0“ bieten dena und geea durch Fach- und Impulsvorträge konkrete Hilfestellung. Das Thema Energieeffizienz wird anhand eines ganzheitlichen Bauvorhabens dargestellt und gibt Einblick in Förderung, Energieberatung und Qualitätssicherung. Untersucht werden auch die Schnittstellen zwischen den Gewerken sowie das Thema „Sanierung aus einer Hand“. Darüber hinaus stehen dena und geea für umfangreiche Informationen mit einem eigenen Messestand zur Verfügung.

Zusammen mit über 20 Herstellern aus dem Bereich Lüftung betreibt der Fachgroßhändler Richter+Frenzel den Gemeinschaftsstand AIR+F. Im Lüftungsforum „AITina Keller-Stadelmann / KS: PR Fachforum“ referieren und diskutieren Experten über Entwicklung und Marktchancen, über die Lüftung als zukunftsfähiges Geschäftsmodell sowie über die EnEV 2014 und deren Auswirkungen auf den Lüftungsmarkt. Behandelt werden auch die Themen Lüftung und Klimatisierung von Objektgebäuden. Als Referenzobjekt dient die Sanierung einer Schule.

Die RIFA findet in den Hallen 4A und 3A der Nürnberger Messe statt. Die Öffnungszeiten sind an beiden Tagen von 10:00 bis 21:00 Uhr. Als musikalischer Live-Act wird für Donnerstag Abend die Echo-Preisträgerin Christina Stürmer erwartet sowie am Freitag Abend Tiffany Kirkland feat. Diamond Soundsystem. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.rifa-messe.de.

Dateien:
RF_RIFA_allgemein_1_.pdf315 Ki