ABSCHOTTUNG IN WAND / DECKE

Sicherer Brandschutz in Lüftungsanlagen: Abschottung in Wand und Decke

Die Anforderungen an den vorbeugenden Brandschutz ab Gebäudeklasse 3 sind sehr streng, auch in kleineren Gebäuden mit Lüftungsanlagen sind Brandschutzmaßnahmen empfehlenswert. Die Abschottung von Lüftungsanlagen in der Wand oder Decke ist eine der wichtigsten Maßnahmen, um die Ausbreitung von Feuer und Rauch zu verhindern.

Im Sortiment von Richter+Frenzel finden Sie normgerechte, wartungsfreie Wand- und Deckenschotts mit Schnellverschluss, die im dreigeschossigen Ofen geprüft werden. Im Brandfall verschließt eine dreiteilige Klappe mit Spannfedern in Kombination mit einem Schaumbildner das Schott luftdicht. Die Abschottungen eignen sich für den Einbau in Lüftungsanlagen für Zu- und Abluft und können in Betondecken genauso zum Einsatz kommen wie in feuerwiderstandsfähigen Holzbalkendecken. Auch der Einbau in Schachtwänden, Dunstabzugshauben mit eigenen Ventilatoren und in Wrasenabzügen ohne Gebläse ist möglich. Zum besseren Schallschutz können die Schotts vom Estrich akustisch entkoppelt werden.

Beim senkrechten Einbau von Deckenschotts in Zentrallüftungsanlagen sollten Sie eine Bypass-Klappe in der Fort- und Außenluftleitung installieren, um im Brandfall die geforderte Abströmung ins Freie sicherzustellen. Eine zusätzliche, luftdicht verschließbare Brandschutz-Revisionsvorrichtung ermöglicht die einfache Kontrolle der Lüftungsleitungen.

R+F Standort in Ihrer Nähe

Sie führen einen Handwerksbetrieb, sind jedoch noch kein Kunde bei Richter+Frenzel? Dann wenden Sie sich einfach an die nächste Niederlassung bei Ihnen vor Ort!

Im Bereich Abschottung in Wand/Decke führen wir u. a. Produkte von